Kann das iPhone gehackt werden? Wenn ja, welche Maßnahmen müssen Sie ergreifen?

Fragen wie „Kann das iPhone gehackt werden?" und "Sind iPhones 100% sicher vor Hackern?“ sind unter iPhone-Nutzern ziemlich verbreitet. Heutzutage verwenden Menschen iPhones, um so ziemlich alle persönlichen und sensiblen Informationen zu speichern.

Je nach Benutzer können diese Informationen von persönlichen Fotos und Videoclips bis hin zu Online-Banking-Zugangsdaten reichen.

Bei einer Sicherheitsverletzung können all diese sensiblen Informationen in die Hände Dritter gelangen.

Im Allgemeinen akzeptieren jedoch viele Menschen, dass iPhones sicherer sind als andere Smartphones. Die iPhones sind mit strengen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, um zu verhindern, dass ihre Benutzer gehackt werden.

Wir können jedoch die Intelligenz der Hacker da draußen nicht unterschätzen. Nun, in Anbetracht all dieser Fakten, Kann das iPhone gehackt werden??

Der Zweck dieses Artikels ist es, eine solide Antwort auf diese Frage zu finden.

Teil 1. Kann das iPhone gehackt werden oder nicht?

Wenn Sie nach einer einfachen Antwort suchen, ja, iPhones können gehackt werden. Obwohl es eine ziemlich beunruhigende Tatsache ist, können Ihre iPhones trotz der strengen Sicherheitsfunktionen von Apple gehackt werden.

Obwohl manche Menschen diese Tatsache nicht akzeptieren, ist jedes digitale Gerät mehr oder weniger anfällig für Bedrohungen.

Die offensichtliche nächste Frage nach der obigen beunruhigenden Enthüllung lautet: „Kann das iPhone von irgendjemandem gehackt werden?“. Die Antwort auf diese Frage dürfte die meisten iOS-Nutzer überraschen – „Jeder kann ein iPhone hacken“.

Wenn die Antwort nicht beängstigend genug ist, lassen Sie uns betonen, dass es unglaublich einfacher ist, iPhones zu hacken. Solange Sie die richtige Art von App haben, können sogar Sie ein iPhone hacken.

Um diesen Hacking-Job erfolgreich auszuführen, benötigen Sie das richtige Tool. Wenn Sie die richtige Art von Softwareanwendung haben, können Sie das iPhone hacken. Interessanterweise gibt es mehrere Apps auf dem Markt, die Ihnen dabei helfen.

Eines der besten Tools, die Sie finden können, ist KidsGuard. Dies ist ein wirklich mächtiges Tool, das Ihnen helfen kann, ein iPhone zu hacken.

Darüber hinaus können Sie KidsGuard verwenden, um auch Android-Telefone zu hacken. Mit Hilfe dieses leistungsstarken Softwaretools können Sie ein iPhone mit weniger Aufwand hacken.

Wie bereits erwähnt, sind iPhones im Vergleich zu Android-Geräten auf dem Markt im Allgemeinen sicher. iOS-Geräte akzeptieren normalerweise keine Apps von Drittanbietern. Wenn Sie es nicht aus dem Apple Store herunterladen, können Sie keine anderen Apps auf iPhones installieren.

Wenn Sie jedoch knifflig genug sind, können Sie einen Weg finden, eine Drittanbieter-App auf einem iPhone zu installieren. Beispielsweise können Sie jede App auf einem iPhone mit Jailbreak installieren.

Sogar die KidsGuard-App kann nach Abschluss der Installation auf Ihrem iPhone installiert werden KidsGuard Pro, das Ausspionieren eines iOS-Geräts ist wirklich einfach. Kurz gesagt, iPhones sind anfällig für Hackerangriffe.

KidsGuard-Demo Versuchen Sie KidsGuard

Teil 2. Ist Ihr iPhone bereits gehackt?

Was wir oben offenbart haben, ist ziemlich beängstigend, nicht wahr? Als iPhone-Benutzer müssen Sie sich jetzt Sorgen um die Sicherheit Ihres Geräts machen. Sie werden jetzt anfangen zu glauben, dass sich bereits jemand in Ihr iPhone gehackt hat.

Wir wissen, dass die Antwort, die Sie auf die Frage „Kann das iPhone gehackt werden?“ erhalten haben. ist etwas verstörend. Sie müssen wissen, dass die meisten dieser Apps im Hintergrund ausgeführt werden, ohne Spuren zu hinterlassen.

Daher kann es selbst für einen erfahrenen Benutzer schwierig sein, zu überprüfen, ob eine solche App bereits installiert ist. Der einzige Zweck einer guten Spionage-App besteht schließlich darin, diskret zu arbeiten.

Dennoch kann das Vorhandensein eines oder mehrerer der unten genannten Gründe ein Zeichen für ein gehacktes iPhone sein.

Dein iPhone hat einen Jailbreak

Wie bereits erwähnt, akzeptieren iPhones mit Jailbreak auch Apps von Drittanbietern. Wenn Ihr Telefon bereits von Ihnen selbst gejailbreakt wurde, besteht die Möglichkeit, dass eine Drittanbieter-App installiert wird.

Wenn Ihr Telefon jedoch von jemand anderem ohne Ihr Wissen jailbreakt wird, sind die Dinge noch beängstigender.

Sie erhalten verdächtige Texte

Wenn Sie ein iPhone verwenden und verdächtige Textnachrichten erhalten, kann dies ein Versuch sein, Ihr iPhone zu hacken. Solche Texte werden normalerweise mit Links geliefert. Sobald Sie auf einen solchen Link klicken, kann sich Malware auf Ihrem iOS-Gerät installieren.

Ihr Telefon zeigt ungewöhnliches Verhalten

Die meisten Hacker beobachten die Aktivitäten Ihres Smartphones, ohne seltsames Verhalten zu verursachen.

Einige Hacker können jedoch aus verschiedenen Gründen verschiedene Aufgaben aus der Ferne ausführen. Beispielsweise können einige Hacker ohne Ihr Wissen Texte und Anrufe von Ihrem Gerät senden.

Sie hören ein tickendes Geräusch auf Ihrem Telefon

Wenn Sie während eines Anrufs ein tickendes Geräusch bemerken, sollten Sie es ernst nehmen. Ein solcher Ton kann ein Zeichen für einen abgegriffenen Anruf sein.

Batterie leer

Wenn der Akku Ihres Telefons schneller als gewöhnlich leer ist, sollten Sie den Grund dafür herausfinden. Wenn der Akku auch dann schnell leer wird, wenn keine Aktionen ausgeführt werden, kann es sich um eine Spionage-App handeln.

Normalerweise laufen Spionage-Apps im Hintergrund des Telefons und verbrauchen Akkuleistung. Eine solche App sendet und empfängt Informationen von Ihrem Gerät und verbraucht viel Akku.

Wenn Sie bei Ihrem iPhone ein oder mehrere Anzeichen bemerken, wie bereits erwähnt, kann dies ein Hinweis auf einen Hackerangriff sein. Was können Sie tun, um Ihr iPhone vor Hackern zu schützen?

Teil 3. Schritte, die Sie unternehmen sollten, um Hacking-Bedrohungen zu vermeiden

Sie kennen die genaue Antwort auf die Frage „Kann das iPhone gehackt werden?“. Abgesehen davon wissen Sie auch, wie Sie ein gehacktes iPhone feststellen können. Jetzt sollten Sie wissen, wie Sie sich von potenziellen Hacking-Bedrohungen fernhalten können.

Es ist immer besser, potenziellen Bedrohungen vorzubeugen, als später zu versuchen, sie zu heilen. Hier ist genau das, was Sie tun müssen, um Hacking zu verhindern.

01. Aktualisieren Sie Ihr iOS häufig

Es ist immer besser, Ihre iOS-Version auf die neueste Version zu aktualisieren. Diese neueren iOS-Versionen verfügen über stärkere Sicherheitsfunktionen, die Malware standhalten können. Darüber hinaus hilft Ihnen ein solches Update, sich von einem Jailbreak zu erholen.

Mit anderen Worten, ein iOS-Update hat Jailbreaks entfernt und Ihr iPhone in den ursprünglichen, gesicherten Modus versetzt. Nach einem iOS-Upgrade können die potenziellen Verbindungen mit externen Quellen unterbrochen werden.

Upgrade ios

02. Niemals dein iPhone jailbreaken

Solange Ihr iPhone im ursprünglichen Modus bleibt, sind die Chancen auf Hacking minimal. Wenn Sie Ihr iPhone jedoch jailbreaken, wird es für viele Bedrohungen anfällig.

Jeder kann Spionage-Apps von Drittanbietern auf Ihrem iPhone installieren, wenn es ein Jailbreak ist. Daher ist es immer besser, sich von solch einem riskanten Ansatz fernzuhalten.

03. Verwenden Sie ein sicheres Passwort

Wir stellen fest, dass eine beträchtliche Anzahl von iPhone-Benutzern wirklich einfache Passwörter verwenden. Überraschenderweise verwenden einige von ihnen leicht zu erratende Passwörter, die aus Ziffern bestehen.

Als weiser iPhone-Nutzer sollten Sie dies vermeiden und ein wirklich starkes Passwort verwenden. Es ist viel besser, eine Passphrase zu verwenden, die aus Buchstaben und Ziffern besteht.

Falls jemand Ihr Telefon stiehlt, muss Ihr Passwort ausreichenden Schutz bieten.

04. Minimieren Sie die Verwendung von Siri (Keep It Disabled)

Obwohl es sich um eine praktische Funktion handelt, ist Siri für einen Hacker ein relativ einfacheres Einfallstor, um auf Ihr iPhone zuzugreifen. Sie sollten es also zu Ihrer eigenen Sicherheit deaktiviert lassen.

Sie können dies ganz einfach tun, indem Sie zu Einstellungen, Touch ID und Passcode gehen. Ein iPhone mit deaktiviertem Siri erlaubt anderen nicht, Ihre Informationen zu stehlen.

iPhone über Siri gehackt werden

Abgesehen davon ist es immer wichtig, Ihr Telefon immer bei sich zu haben. Lassen Sie Ihr Telefon nicht unbeaufsichtigt. Außerdem ist es besser, die Verbindung zu öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken zu vermeiden.

Hacker nutzen öffentliche Wi-Fi-Netzwerke, um wichtige Informationen über verbundene Geräte zu sammeln. Halten Sie sich also von Wi-Fi-Verbindungen fern, die in Cafés, Einkaufszentren, Flughäfen, Restaurants usw. verfügbar sind.

Zu guter Letzt müssen Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie Links öffnen, die in Textnachrichten erscheinen, die Sie erhalten.

05. Nachrichten von unbekannten Absendern löschen

Das Löschen von Nachrichten, die von unbekannten Kontakten gesendet wurden, kann eine gute Vorsichtsmaßnahme sein. Nachfolgend sind die Gründe dafür aufgeführt. Hacking-Angriffe können in verschiedenen Formen auftreten, und Malware ist eine der häufigsten Arten.

Diese Malware-Programme können Hackern als Weg dienen, um aus der Ferne auf Ihr iPhone zuzugreifen. Einige dieser Malware-Tools können sogar ohne Ihr Wissen die Kontrolle über Ihr iPhone übernehmen.

Wie Sie wissen, hat Apple einige strenge Sicherheitsregeln, sodass Malware Ihr iPhone nicht über den App Store erreichen kann.

Wenn Sie jedoch auf einen verdächtigen Link in E-Mails oder Nachrichten klicken, kann das gefährlich sein. Solche Links können Malware enthalten, die verschiedene Sicherheitsbedrohungen verursacht. Öffnen Sie sie also nicht.

Am besten löschen Sie Nachrichten und E-Mails, die von unbekannten Absendern stammen, ohne sie zu öffnen. In den meisten Fällen enthält eine solche Nachricht eine Vorschau mit einigen seltsamen Zeichen. Beseitigen Sie diese Nachrichten einfach so früh wie möglich.

Wenn Sie eine verdächtige Nachricht geöffnet haben, vermeiden Sie es einfach, auf irgendetwas zu klicken, um das Risiko zu minimieren. Diese Nachrichten führen Sie normalerweise zu externen Websites und zwingen Sie zum Herunterladen einer App.

Wenn nicht, können einige der Nachrichten sogar eine App installieren, ohne Sie auf einen Link zu verweisen. Seien Sie also äußerst vorsichtig mit diesen Nachrichten.

06. Vermeiden Sie öffentliche Wi-Fi-Netzwerke so weit wie möglich

Öffentliches WLAN kann praktisch sein, wenn Sie nicht über genügend mobile Daten verfügen. Außerdem ist es eine praktische Möglichkeit, die verbleibenden Daten in Ihrem Mobilfunkplan zu speichern. Aus diesem Grund neigen die meisten Menschen dazu, öffentliche Netzwerke zu nutzen, wann immer sie verfügbar sind.

Sei es ein Café, Hotel, eine Bibliothek, ein Flughafen oder ein Einkaufszentrum; Diese Netzwerke sind bei der Masse beliebt. Durch die Nutzung dieser öffentlichen Netzwerke setzen Sie sich jedoch einem größeren Risiko aus, gehackt zu werden.

Öffentliche Wi-Fi-Netzwerke sind die bevorzugten Ziele von Hackern verschiedener Art. Hacker warten darauf, Ihre persönlichen Daten und Kreditkarteninformationen abzugreifen, indem sie auf diese öffentlichen Netzwerke zugreifen.

Daher ist es immer am besten, diese Netzwerke so weit wie möglich zu vermeiden. Insbesondere sollten Sie kein Online-Banking und alles andere betreiben, was Ihre Kreditkarteninformationen betrifft.

06. Machen Sie sicheres Surfen zur Gewohnheit

Es gibt keinen Mangel an Websites, die verschiedene Arten von Malware enthalten, die von Hackern erstellt wurden. Wenn Sie versehentlich auf einer solchen Website landen, öffnet dies einem Hacker ein Tor, um auf Ihr Gerät zuzugreifen.

Besuchen Sie also renommierte Websites und vermeiden Sie alle verdächtigen Websites auf einmal. Außerdem ist es am besten, das Klicken auf die Popup-Anzeigen zu verhindern.

Zusätzlich zu diesem offensichtlichen Ärgernis können Popup-Anzeigen schädlichere Ergebnisse wie Malware liefern. Vermeiden Sie es daher, bei diesen Anzeigen auf die Schaltflächen „OK“ oder „Weiter“ zu klicken. Klicken Sie stattdessen einfach auf die Schließen-Schaltfläche, obwohl dies möglicherweise schwer zu erkennen ist.

07. Verwenden Sie keine öffentlichen Ladegeräte

Öffentliche Ladegeräte bieten eine große Erleichterung für diejenigen, denen auf ihren iPhones der Strom ausgeht. Dies gilt insbesondere für Flughäfen, Einkaufszentren usw.

Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, sich von öffentlichen Ladegeräten fernzuhalten, da diese Ihr Gerät anfällig machen können. Technisch gesehen können diese öffentlichen Ladegeräte bösartigen Code enthalten, der automatisch auf Ihr Gerät heruntergeladen werden kann.

Dann ermöglicht der entsprechende Code einer anderen Partei, aus der Ferne auf Ihr Gerät zuzugreifen oder die Daten des Geräts zu übertragen.

Wenn es jedoch keine andere Möglichkeit gibt, als ein öffentliches Ladegerät zu verwenden, sperren Sie das Gerät unbedingt.

Jetzt weiß ich, ob ein iPhone gehackt werden kann oder nicht. Was kommt als nächstes?

Nun, da Sie wissen, ob ein iPhone gehackt werden kann oder nicht, gehen wir zum nächsten Schritt über. Was ist, wenn Ihr iPhone gehackt wird?

Nun, zunächst sollten Sie die unten genannten Aspekte ermitteln und herausfinden, ob Ihr Gerät gehackt wurde.

  • Sie haben neue Apps, die nicht unbedingt von Ihnen installiert wurden.
  • In Ihrem Anrufverlauf werden Anrufe angezeigt, die nicht von Ihnen getätigt wurden.
  • Texte und E-Mails können in Ihrem Verlauf angezeigt werden, Sie haben sie jedoch nicht gesendet.
  • Ihr iPhone öffnet einige Apps automatisch, auch wenn Sie nicht darauf tippen.
  • Ihr iPhone gibt Wörter ohne Ihre Beteiligung ein.

Kurz gesagt, jeder der oben genannten Fälle wird Sie nerven. Nachdem Sie solche seltsamen Handlungen auf Ihrem Gerät bemerkt haben, sollten Sie Ihr Gerät so schnell wie möglich offline schalten.

Dazu können Sie Ihr Gerät für eine Weile ausschalten. Wenn nicht, können Sie das Gerät einfach in den Flugzeugmodus versetzen.

Nachdem Sie Ihr Gerät von allen Verbindungen getrennt haben, kann Ihr Hacker nicht darauf zugreifen. Sie können jetzt die potenziellen Einstellungen zurücksetzen, die vom Hacker verwendet werden.

So setzen Sie das iPhone zurück

Der einfachste Weg, Malware zu entfernen und Ihrem Gerät einen Neuanfang zu ermöglichen, ist ein Reset. Zu Setzen Sie Ihr iPhone zurückGehen Sie zu "Einstellungen" und wählen Sie "Allgemein". Dann müssen Sie 'Zurücksetzen' auswählen, um fortzufahren.

Führen Sie eine DFU-Wiederherstellung durch

Der letzte Ausweg, den Sie versuchen können, ist die Durchführung einer DFU-Wiederherstellung. Mit einem solchen Ansatz gehen Ihre Daten verloren und alle Einstellungen werden auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. Ihr Gerät wird über iTunes / iCloud und mithilfe eines Computers wiederhergestellt. Bevor Sie sich für eine DFU-Wiederherstellung oder einen Hard-Reset entscheiden, sollten Sie alle Daten sichern.

Jason

Ausgezeichneter Softwareexperte, der sich auf verschiedene Software- und Anwendungstests spezialisiert hat, Vergleiche anstellt, recherchiert und liebt das Bloggen, das Schreiben von Rezensionen, Video-Tutorials und dergleichen.